Sureline FI-Schutzschalter

Sureline® FI Schalter Modellübersicht

Sureline RDI FI SchalterFI Schalter
Standardausführung mit fest eingestellten Fehlerstrom-Abschaltwerten
Sureline® RDI705H, RDI705HT

Die Ausstattung des intelligenten automatischen Fehlerstromschutzschalters Sureline® RDI705H bzw. RDI705HT ist hier beschrieben. Es gibt zwei Fehlerstromabschaltausführungen, mit 30 oder 300 Milliampere.

Fehlimpulse gibt es bei Sureline® RDI705 nicht. Intern gibt es keine mechanischen Bauteile. Mittels der Mikroprozessoren werden die vorhandenen Werte dauernd mit der Vorgabe verglichen - es wird gerechnet. Das ist schneller und sicherer als der mechanische Aufbau der herkömmlichen FI-Schalter. Wenn Sureline® auslöst, dann zu Recht. Aber es schaltet nach einer Prüfung automatisch wieder ein, sobald der Auslösegrund verschwunden ist.

Man wählt je nach Anwendung zwischen der 30 oder 300 Milliamper-Ausführung, wählt die Leistungsgröße und die 1 oder 3-phasige Ausführung.



Sureline RD FI SchalterFI Schalter
mit einstellbaren Fehlerstrom-Abschaltwerten
Sureline® RD827, RD827T, RD828, RD828T

Sureline® RD827 und RD828: Gleiche Eigenschaften wie RDI705H und RDI705HT mit einstellbarem Fehlerstrom Abschaltwerten.

Sureline® RD827 und RD827T lassen sich zwischen 50 und 300 Milliampere einstellen, Sureline® RD828 und RD828T lassen sich zwischen 5 und 30 Milliampere einstellen.

Das Messmodul hat ein Display auf der Front um zu sehen, welche Einstellungen man vornimmt.



Sureline DOV FI SchalterFI Schalter
Standardausführung mit fest eingestellten Fehlerstrom-Abschaltwerten und integriertem Über- und Unterspannungsschutz
Sureline® DOV707H, DOV707HT

Die Grundausstattung und Eigenschaften des intelligenten automatischen Fehlerstromschutzschalters DOV707 entsprechen den Eigenschaften von RDI705 plus einem Über- und Unterspannungsschutz. Über- und Unterspannungsfehler gehören in die Kategorie von Spannungsereignissen, die sich in der Installation vor Sureline® abspielen, Fehlerstrom, Überstrom und Kurzschluss in die Kategorie der Ereignisse, die sich in der Installation hinter Sureline® abspielen. Damit ist diese Sicherheitseinrichtung ein intelligenter Rundumschutz für den Funktionserhalt elektronischer und elektrischer Einrichtungen.

Bei einer Spannungsüberschreitung von 265 Volt für einen Zeitraum von 800 Mikrosekunden schaltet Sureline® DOV707 innerhalb zwei Millisekunden ab. Dabei ist es egal, durch welche Ursache die Überspannung entstanden ist, ob durch Blitzschlag, Neutralleiterausfall (400 Volt für längere Zeit) oder Ein-, Aus- und Umschaltungen.

Eine Unterspannungsauslösung wird durch eine Spannungsunterschreitung von 180 Volt ausgelöst. Dabei spielt es wiederum keine Rolle, ob dies durch einen Phasenausfall, Spannungseinbruch oder Spannungsausfall verursacht wird.

Die automatische Wiedereinschaltung nach einer Abschaltung durch eine Über- bzw. Unterspannung geschieht sofort nachdem die Eingangsspannung wieder ansteht und durch Sureline® DOV707 geprüft und für korrekt befunden wurde. Die Länge der Abschaltzeit richtet sich nach der Rückkehr der Spannung in den Nominalbereich.



Sureline DOV FI SchalterFI Schalter
Standardausführung mit einstellbaren Fehlerstrom-Abschaltwerten und integriertem Über- und Unterspannungsschutz
Sureline® DOV841, DOV842, DOV841T, DOV842T

Sureline® DOV841 und DOV842 haben die gleichen Eigenschaften wie DOV707 mit einstellbarem Fehlerstrom Abschaltwerten.

Sureline® DOV841 (1-phasig) und DOV841T (3-phasig) und lassen sich zwischen 50 und 300 Milliampere einstellen, Sureline® DOV842 (1-phasig) und DOV842T (3-phasig) lassen sich zwischen 5 und 30 Milliampere einstellen.

Das Messmodul hat ein Display auf der Front um zu sehen, welche Einstellungen man vornimmt.



FI Schalter
mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz, einstellbarem Fehlerstrom und
chronologischem Speicher
Sureline® DOV841R, DOV842R, DOV841RT, DOV842RT

Die Sureline® Modelle mit einstellbarem Fehlerstrom gibt es auch mit chronologischem Fehlerspeicher. Die Typbezeichnung ändert sich - ein „R" wie „Register" wird angefügt. Die bereits beschriebenen Eigenschaften sind bis auf den hinzukommenden chronologischen Fehlerspeicher gleich. Der Speicher kann manuell über das Display ausgelesen werden.

Diese Typen nennen sich Sureline® DOV841R und DOV841RT mit der Einstellbarkeit zwischen 50 und 300 Milliampere und Sureline® DOV842R und DOV842RT mit der Einstellbarkeit zwischen 5 und 30 Milliampere.

Das „T" steht wieder für 3-phasig. Über das Display kann sehen welche Einstellungen man vornimmt und den Speicher auslesen.



FI Schalter
mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz, einstellbarem Fehlerstrom und einstellbarem Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom
Sureline® DOVIP847, DOVIP848

Sureline® Modelle mit dem Zusatz „IP" gibt es nur in 1-phasig. Diese Modelle messen mittels einer Netzanalyseeinrichtung die Werte. Hier lassen sich der Fehlerstrom sowie der Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom einstellen, der nicht überschritten werden soll. Die Grundeigenschaften bleiben unberührt.

Diese Typen nennen sich Sureline® DOVIP847 und lassen sich zwischen 50 und 300 Milliampere einstellen und Sureline® DOVIP848und lassen sich zwischen 5 und 30 Milliampere einstellen. Der Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom lässt sich zwischen 5 und 60 Ampere einstellen. Die Einstellbarkeit richtet sich nach dem verwendeten Leitungsschutzschalter.

Das Messmodul hat ein Display auf der Front, um zu sehen welche Einstellungen man vornimmt und um die Abschaltereignisse auszulesen.



FI Schalter
mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz, einstellbarem Fehlerstrom, einstellbarem Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom und chronologischem Speicher
Sureline® DOVIP847R, DOVIP848R

Die oben beschriebenen Sureline® Modelle DOVIP847 und DOVIP848 mit einstellbarem Fehlerstrom und Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom-Einstellung gibt es auch mit chronologischem Fehlerspeicher. Die Typbezeichnung ändert sich dann, ein „R" wie „Register" wird angefügt. Die bereits beschriebenen Eigenschaften sind bis auf den hinzukommenden chronologischen Fehlerspeicher gleich.

Diese Typen nennen sich Sureline® DOVIP847R mit der Einstellbarkeit zwischen 50 und 300 Milliampere und Sureline® DOVIP848RT mit der Einstellbarkeit zwischen 5 und 30 Milliampere.

Über das Display kann sehen welche Einstellungen man vornimmt und den Speicher auslesen. An allen Modellen mit Register und „IP" in der Typbezeichnung kann für das Auslesen der Ereignisse ein WEB500 Adapter angeschlossen werden.

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.
Tel.: 06071/60980-10

Modelle Sureline®
Fehlerstrom-Schutzschalter


Standardausführung mit fest eingestellten Fehlerstrom-Abschaltwerten
RDI705H, RDI705HT

mit einstellbaren Fehlerstrom- Abschaltwerten
RD827, RD827T, RD828, RD828T

Standardausführung mit fest eingestellten Fehlerstrom-Abschaltwerten und integriertem Über- und Unterspannungsschutz
DOV707H, DOV707HT

Standardausführung mit einstellbaren Fehlerstrom-Abschaltwerten und integriertem Über- und Unterspannungsschutz
DOV841, DOV842, DOV841T, DOV842T

mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz,
einstellbarem Fehlerstrom und chronologischem Speicher
DOV841R, DOV842R, DOV841RT, DOV842RT

mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz,
einstellbarem Fehlerstrom und einstellbarem Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom
DOVIP847, DOVIP848

mit integriertem Über- und Unterspannungsschutz,
einstellbarem Fehlerstrom,
einstellbarem Verbraucherstrom bzw. Kurzschlussstrom und
chronologischem Speicher
DOVIP847R, DOVIP848R
 
Sureline FI-Schutzschalter